Zum Inhalt springenZur Suche springen

Charting the Australian Fantastic

Worum geht's?

"Charting the Australian Fantastic" ist ein Online-Forschungs- und Lehrprojekt, das sich der Analyse des vielfältigen Angebots australischer Speculative Fiction widmet. Dazu gehören viele beliebte Genres wie z.B. Fantasy, Science Fiction und viele mehr.

Wer sind wir?

Wir sind Bettina Burger und Lucas Mattila, die beiden Digital Fellows der HHU. Gemeinsam mit unserer studentischen Hilfskraft Anika Klose und unserem engen Kollegen David Kern von der Universität Köln produzieren wir E-Learning-Inhalte sowie unsere eigenen Recherchen zur australischen Speculative Fiction.

Bettina Burger

Detailseite

Lucas Mattila

Was bieten wir an?

Neben zwei Kursen, "Exploring Australian Speculative Fiction" (größtenteils online und asynchron) und "Blogging Australian Speculative Fiction" (größtenteils in Präsenz und synchron), unterhalten wir einen Blog, in dem Studierende und Dozierende ihre Erkenntnisse über australische Spekulative veröffentlichen können. Darüber hinaus produzieren wir eine Videoreihe über australische Spekulative Fiction sowie einen Podcast und eine Interviewreihe mit australischen Autor:innen. Außerdem beabsichtigen wir, im Wintersemester 2021/22 Online-Gastdozierende einzuladen.

Was macht uns möglich?

Wir wurden zweimal vom E-Learning Förderfonds (ELFF) gefördert, was uns ermöglichte, unsere bisherigen studentischen Hilfskräfte Tiana Matanovich, Jill Bomanns und David Mocken einzustellen. Ende 2020 wurde uns das "Fellowship für Innovationen in der digitalen Hochschullehre" für 2021 bewilligt, was uns ermöglichte, unsere Arbeit fortzusetzen und die Qualität unseres Outputs erheblich zu verbessern - infolgedessen werden wir den Großteil unseres Materials auf die neue OER-Plattform hochladen.

Verantwortlichkeit: